Vorheriger Vorschlag

überflüssig

Obwohl die Beteiligung noch am 11.11. möglich sein sollte, sind die Dialoge zu Piazza Zenetti und Platz im Stadtraum schon geschlossen - unverständlich!
Als Anwohner möchte ich zu den Themen gerne noch Stellung nehmen:

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Bringt Carsharing mehr Auto-Verkehr in die Stadt?

Woher weiß man/ wie stellt man fest, dass Carsharing nicht gerade und in nächster Zukunft eher mehr Auto-Verkehr erzeugt? Bei Leuten, die jetzt ein Auto haben, ist kaum Nutzung von Carsharing zu erwarten!

weiterlesen
Ablehnung

Die Grundidee ist schön

Die Grundidee ist schön. Das Problem ist,, in den letzten 30 Jahren sind die meisten produzierenden Betriebe ins Umland gezogen. Leider nicht immer im U- und S-Bahnbereich. Die Angestellten sind aber mit ihren Familien noch immer in der Stadt, nahe dem alten Arbeitsplatz, teilweise waren dies sogar Firmenwohnungen. In unserem Haus (Adlzreiterstr.) sind 3 Leute in genau der Situation. Früher haben sie hier im Haus gearbeitet, Jetzt müssen sie jeden Morgen ins Umland fahren.
Gut wenn es gemeinsam mit dem Auto geht, Manchmal sind aber die Schichten verschieden. Dan reicht nicht ei n Auto. Folge ist, alle drei brauchen ein Auto.. CarSharing ist da auch keine Lösung. Wer jeden Tag zur Arbeit fahren muss, in der Umgebung sind das geschätz 30 Leute, muss sich sicher sein, auch ein Auto zu bekommen. Logistisch ist dies zur Zeit ein unlösbares Problem. Deshalb sind hier noch Räumlichkeit zum Parken nötig und unabdingbar, wenn die Wirtschaft nicht zusammenbrechen soll.

Ich bin Anwohner*in des Zenettiplatzes