Vorheriger Vorschlag

Zenettiplatz

Kein Mehrwert für mich. Mehrwert wären mehr Parkplatzgelegenheiten, denn diese sind Mangelware in dieser Gegend.
Außerdem sind hier in der Ecke viele Kneipen und Cafes zum draußensitzen, die Isar ist nicht weit,

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Zenettiplatz

Ein Paradebeispiel wie sinnlos Fördermittel und damit Steuergelder verschwendet werden. Sowohl die „Umgestaltung“ als auch die nachfolgenden Veranstaltungen an Lächerlichkeit kaum zu toppen.

weiterlesen
Neutral

Anderer Look des Platzes

Die Idee an sich, Nachbarschaftsaktionen für alle Nachbarn auf einem öffentlichen Platz durchzuführen fand ich super, allerdings würde ich mir den Look des Gemeinschaftsplatzes anders vorstellen.

Eventuell könnte man ja in einer Befragung feststellen wie die Anwohner sich einen schönen Platz vorstellen! Es gibt zum Beispiel Projekte in München bei denen sogenannte kommunale, partizipative Wandbilder entstanden sind.

Die Idee des kommunalen partizipativen Wandbilds stammt von dem mexikanischen Kunstprofessor und Aktivisten Checovaldez. Er möchte mit dem Workshop Utopien, Träume und Erfahrungen der Teilnehmenden kreativ umsetzen. In diesem Konzept wird – wie bereits in vielen indigenen Gemeinden in Chiapas, Südmexiko, an den Universitäten und anderen öffentlichen Orten Mexikos geschehen- das kommunikative Potential und der kollektive Zusammenhalt gestärkt. Die sozialen und politischen Realitäten und Vorstellungen finden in den Farben der traditionellen Murales-Malerei Mexikos ihren Ausdruck.

Die Idee dieses Projekts ist es die Anwohner gestalten selbst gemeinsam den Look der Wand oder wie bei Ihnen den Look des Platzes.

Ich bin Anwohner*in des Zenettiplatzes