Vorheriger Vorschlag

Begegnen, Treffen, Reden und Streiten

Wir brauchen Plätze, um uns zu Begegnen, zu Treffen, zu Reden und auch um uns zu Streiten. Das Internet ist dazu wenig geeignet weil man wunderschön in seiner Blase leben kann und Diskussionen oft respektlos ablaufen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Menschenfreundliche Stadt

Ja, es braucht mehr Platz für Fußgänger, vor allem auch für alte Menschen und Kinder. Also weniger Autos und Parkplätze. In den nächsten Jahren werden mehr Menschen E-Roller, E-Rollstühle und ähnliches benutzen - wo sollen die alle hin?

weiterlesen

Form bestimmt das Sein - Ist was da verändert sich unser Sein

Ich möchte, dass Bürger sich des begehrten öffentlichen StadtRaums bemächtigen und diesen an den begehrtesten Stellen nutzen z.B. wie künftig in der Sendlinger Straße, eine hochbegehrte Einkaufsmeile, die nur den Händlern überlassen wird, obwohl eigentlich öffentlicher Raum.

Gerne hätte ich mehr bürgerliche Nutzung öffentlichen Raums für Workshops, Gruppendiskussionen und bürgerlichen Projektentwicklungen,

Ein kostenfreies und betreutes vier Sterne WC sollte zumindest in der bald neu gestalteten Sendlinger Straße angeboten werden, s. Pasinger Arcaden.
Mit voller Blase lässt sich schlecht verweilen noch werkeln.
Was mache ich als nicht Anwohner am Zenettiplatz, wenn ich aufs Klo muss?

Nachdem Regen oder übermäßige Sonne vorbeikommt, hätte ich gerne Überdachung.

Jahreszeitlich angepasste Gestaltungselemente des öffentlichen Raums möchte ich haben, z.B. Nebelduschen bei Hitze, Nieschen bei Wind

Die nun heiß diskutierten Wasserzapfsäulen sollten unterschiedlich und schön sein, s. z.B. Barcelona

Gerne würde ich durch eine Stadt laufen und dort wo ich gerade bin Angebote nutzen, ohne große Vorplanung, z.B. Workshop zum Kräutererkennen und mitmachen, Workshop zum Austausch über ein bestimmtes Thema und mitmachen, Vortrag über grüne Verkehrsruten durch München und mithören ...