Vorheriger Vorschlag

Radweg endet extrem gefährlich mitten auf dem mittleren Ring

Dieser Radweg sollte unbedingt entschärft werden. Hier hat der Ring 8 (!) Spuren, je eine in jede Richtung könnte für den Radverkehr genutzt werden.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Neugestaltung der Schmid-Kochel-Straße

aktuell ist die Schmid-Kochel-Straße eine Einbahnstraße, bei dieser die Autos beidseitig parken können. Mein Vorschlag wäre, die Einbahnstraßenregelung beizubehalten, aber die Parkmöglichkeiten neu zu gestalten.

weiterlesen
Platzgestaltung

Die Hälfte der Reichenbachbrücke als Fußgängerzone

Servus miteinander,

ich denke, es wäre fantastisch, wenn man die Hälfte (in Richtung Museum) der Reichenbachbrücke Auto-frei sein würde, genug Platz für alle Leute und Platz für Musiker oder Straßenmaler (besonders im Sommer) bieten würde.
Ich stelle mir vor, es gäbe vier offene, runde, schöne Pavillons (für vier Personen zum hocken – nicht als Bank, sondern im Kreis sitzen – evtl. Jugendstil oder auch ganz modern konstruiert), die in der Reihe über die Brücke verteilt installiert sind. Eine Radspur entlang der Tram-schienen – beide durch ein schönes Stadtstraßen-Geländer getrennt. Zwischen den Pavillons gibt es die Möglichkeit für Schausteller, aufzutreten.

Ein Traum!

Ich hab in anderen Städten auch schon gesehen, dass es verkehrsberuhigte Brücken mit Einbahnstraßen gibt, bei denen dann man im Kreis fahren muss – das funktioniert!

Ciao und liebe Grüße!

1 Nutzer hat abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Felder mit (*) sind Pflichtfelder.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.